Sanierung der Wirtschaftswege

Der Zustand der ländlichen Wirtschaftswege (Schotter- Wege) und die Notwendigkeit der Sanierung, vor allem wegen immer größer werdenden Maschinen, zunehmenden Freizeitaktivitäten und dem Angebot an neuen Techniken für den Wegebau, hat uns motiviert, in diesem Bereich zu investieren.

 

Als unmittelbar betroffener Nutzer von unbefestigten Wegen, als Grundstückseigentümer eines Flurneuordnugsverfahrens und als angefragter Dienstleister von Kommunen und Jagdgenossenschaften gab es es im Wegebau Potential das bestehende Geschäftsfeld Erdbau zu erweitern.

 

Vom Wegebau profitieren,

  • Benutzer wie z.B. Landwirte, Radfahrer, Fußgänger und Jäger
  • Unterhaltspflichtige wie z.B. Kommunen, Staatsforsten und
  • sonstige Eigentümer.

Spezialgebiet

Steilhangerschließung in Wäldern, damit eine sichere und wirtschaftliche Holzernte möglich ist.